Neuanfang in Weckhoven: Bürgermeister und Bauvereins-Chef geben Startschuss für Abriss des letzten „Punkthauses“

Neuanfang in Weckhoven: Bürgermeister und Bauvereins-Chef geben Startschuss für Abriss des letzten „Punkthauses“

Neuanfang in Weckhoven: Bürgermeister und Bauvereins-Chef geben Startschuss für Abriss des letzten „Punkthauses“ Bürgermeister Herbert Napp (CDU) und der Vorstandsvorsitzende des Neusser Bauvereins, Frank Lubig, haben vergangene Woche Donnerstag den Startschuss für den Abriss des letzten der ehemals vier achtgeschossigen Hochhäuser an der Hülchrather Straße gegeben.

„Es ist der letzte große Schritt auf dem Weg zum Neuanfang in Weckhoven“, sagte Lubig.

Der Neusser Bauverein realisiert auf dem rund 24.000 m² großen Areal in den kommenden Jahren eine Mehrgenerationenwohnanlage. Es entstehen 198 barrierefreie öffentlich geförderte und freifinanzierte Mietwohnungen mit drei ebenfalls barrierefreien Gruppenwohnungen für 24 ältere oder gehandicapte Menschen und 22 Einfamilienhäuser für junge Familien. Ergänzt wird das Wohnquartier von einem Nachbarschafszentrum, das vom Diakonischen Werk Neuss e.V. und dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. gemeinsam betrieben wird. Darüber hinaus wird das Diakonische Werk vielfältige Sozialdienstleistungen für die Bewohner des Quartiers anbieten.

„Dieses Projekt ist ein wichtiger Baustein für ein soziales Neuss und bringt den sozialen Wohnungsbau in unserer Stadt ein entscheidendes Stück voran“, lobte Bürgermeister Herbert Napp.

Mit dem Abriss des letzten der sogenannten Punkthäuser weicht auch das Fassaden-Kunstwerk der Neugestaltung des Quartiers. „Es war ein ganz besonderes Zeichen des Aufbruchs zur Entwicklung eines modernen, attraktiven Wohnstandorts und von vornherein auf Zeit angelegt“, erklärt der Vorstandsvorsitzende des Neusser Bauvereins.

Am gestrigen Sonntag wurde das Abbruchgelände übrigens noch ein Mal von der Rettungshundestaffel I.S.A.R. aus Duisburg genutzt. Für die Katastrophenschützer bietet es optimale Bedingungen, um das Aufspüren Verschütteter zu trainieren.

Download PDF-Dokument